Zum Inhalt springen

Städtebauförderung

Vorbereitende Untersuchungen

Die Gemeinde Hohenwestedt ist im Programmjahr 2011 durch das Innenministerium
Schleswig Holstein in das Programm „Kleinere Städte und Gemeinden“ aufgenommen
worden.

Auf dieser Grundlage wurde durch Beschluss der Gemeindevertretung am 07.12.2011
die Durchführung vorbereitender Untersuchungen für die geplante Sanierungsmaßnahme
„Zukunftsgestaltung Daseinsvorsorge“ beschlossen. Ein Auftrag für die Erarbeitung der „Vorbereitenden Untersuchungen mit integriertem städtebaulichen Entwicklungskonzept für den „Ortskern“ Hohenwestedt“ wurde am 26.01.2012 an die BIG-STÄDTEBAU GmbH erteilt.

Das Untersuchungsgebiet „Ortskern“ umfasst die zentralen Bereiche der Gemeinde Hohenwestedt. Es setzt sich aus den Flächen des zentralen Ortskerns um den Marktplatz
und den angrenzenden Straßenzügen inklusive der angrenzenden Bebauung zusammen.
Im Weiteren beinhaltet es die zentralen Flächen für Sport und Freizeit sowie den
Bahnhof und den ZOB der Gemeinde Hohenwestedt. Im Frühjahr 2013 wurde einer Erweiterung des Untersuchungsgebietes seitens des Innenministeriums zugestimmt.
Das gesamte Untersuchungsgebiet umfasst eine Fläche von ca. 95 Hektar.

Grundlagen, Ziele und Methodik der Untersuchung

 Ziel der Untersuchung

Ziel war es, die städtebaulichen Missstände nach § 136 BauGB zu identifizieren und die

Voraussetzungen für eine nachhaltige städtebauliche Umgestaltung und Funktionsstärkung
des historischen Ortskerns zu schaffen. Darüber hinaus sollten die Infrastrukturen
hinsichtlich der Daseinsvorsorge aufgewertet werden.
Mit Hilfe der Untersuchung sollte geprüft werden, ob:

-    die öffentliche Daseinsvorsorge gesichert und gestärkt werden kann,
-    die Funktion des Ortskerns als Ort des Handels und der Versorgung nachhaltig
     gestärkt werden kann,
-    das städtebauliche Erscheinungsbild und die Gestaltqualität des Ortskerns
      nachhaltig verbessert werden kann,
-    die Attraktivität und Aufenthaltsqualität der öffentlichen Straßen, Plätze und
     Wege nachhaltig erhöht werden kann,
-    die funktionalen Schwächen der Infrastrukturen hinsichtlich der Daseinsvorsorge
     beseitigt werden können.

Die „Vorbereitende Untersuchungen „Ortskern“ Hohenwestedt mit integriertem städtebaulichen Entwicklungskonzept“ wurden am 13.06.2016 vom Innenministerium genehmigt und dienen damit als inhaltliche Grundlage für die Förderung der erwähnten Projekte im Rahmen des Städtebauförderprogramms.



Abgrenzung des Untersuchungsgebietes Hohenwestedt
Abgrenzung des Untersuchungsgebietes