Zum Inhalt springen

Gewerbegebiet Böternhöfen

Die Gemeinde Hohenwestedt hat in ihrem Gewerbegebiet Böternhöfen seit dem Ende der 1990er Jahre über 20 ha netto Gewerbefläche entwickelt. Dabei konnte nicht nur den Betrieben aus der Gemeinde und dem Umland die Möglichkeit zur Erweiterung gegeben, sondern auch neue Unternehmen in Hohenwestedt  angesiedelt werden. Zudem hat die Gemeinde ein Gründerzentrum errichtet, das gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises betrieben wird.

Da die vorhandenen Flächen durch die Ansiedlung weiterer Betriebe vollkommen belegt ist, arbeitet die Gemeinde kontinuierlich an der bedarfsgerechten Weiterentwicklung des Gebietes.

B-Plan 54 "Böternhöfen IV"

Aktuell laufen die Erschließungsmaßnahmen für den nächsten Abschnitt des Gewerbegebietes. Der Bebauungsplan „Böternhöfen IV“ sieht die Erweiterung der Gewerbeflächen auf einer Fläche von knapp 9,5 ha vor. Dann stehen interessierten Unternehmen weitere 6ha Nettofläche für ihre Ansiedlung bereit. Die Erschließungsarbeiten werden Ende Oktober 2019 beendet sein.

Das Gebiet liegt im Städtedreieck Neumünster-Rendsburg-Itzehoe, verkehrsgünstig am Kreuzungspunkt der Bundesstraßen B430 und B77, sowie mittig zwischen den Autobahnen A7 und A23.

Über diese neuen Flächen können Sie sich ab sofort informieren. Unternehmen, die sich für eine Ansiedlung im Hohenwestedter Gewerbegebiet und den Standort interessieren, können jederzeit gerne unter den unten genannten Daten Kontakt aufnehmen.

Ergänzende Informationen finden Sie auch im Gewerbeflächenportal der Kiel Region unter diesem Link - Gewerbegebiet Böternhöfen

Weitere Informationen und persönlicher Kontakt:
Amt Mittelholstein
Angelika Wiese
Am Markt 15  
24594 Hohenwestedt
Telefon: 04871-36304
E-Mail: angelika.wiese(at)amt-mittelholstein.de

Förderung

Die Erschließung des Gewerbegebietes wird gefördert im Rahmen der Bund-Länder Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschafsstruktur (GRW). Lesen Sie dazu auch die Berichterstattung des SHZ unter diesem Link.

Mit Bescheid vom 12.11.2018 wurde der Gemeinde Hohenwestedt im Rahmen des Landesprogramm Wirtschaft aus GRW-Mitteln zur Förderung des Gewerbegebietes im öffentlichen Interesse und nach Maßgabe und Richtlinie des Landes Schleswig-Holstein für die Gewährung von Zuwendungen und Förderungen der wirtschaftsnahen Infrastruktur für die Erschließung des Gewerbegebietes "Böternhöfen IV" eine nicht rückzahlbare Zuwendung in Höhe von 80% der der zuwendungsfähigen Ausgaben, höchstens jedoch 2.602.310,00 € bewilligt.

Mit dieser Zuwendung wurde die Gemeinde Hohenwestedt in die Lage versetzt, die Erschließungsarbeiten in Auftrag zu geben.

Nach erfolgter Ausschreibung der erforderlichen Erschließungsarbeiten konnte am 29.03.2019 der Auftrag an die Fa. Bickhardt Bau Aktiengesellschaft, Sierksdorer Straße 29-21, 23730 Neustadt i.H. vergeben werden.